Eine Ausbildung beim VSP

Eine gute Basis für die Zukunft

Ausbildung Kauffrau/Kaufmann EFZ

Der Verein für Sozialpsychiatrie BL als Lehrbetrieb -  unsere drei Kauffrauen in Ausbildung erzählen aus ihrem Berufsalltag.

Amela Baumgartner, 1. Lehrjahr (M-Profil)

Im Gymnasium merkte ich, dass ich eher der praktische Typ bin. Somit trat ich in die Berufswelt ein und absolviere nun meine Matur auf diesem Weg.

«Mich reizt es am Montag in die Arbeitswoche einzusteigen und oft nicht zu wissen, was mich bis am Freitag alles herausfordern wird.»

Giulia Fava, 2. Lehrjahr (E-Profil)

Ich habe mich 2016 beim Verein für Sozialpsychiatrie BL beworben, da ich meine kaufmännische Ausbildung gerne in einer sozialen Institution absolvieren wollte. Ich war der Meinung, dass die soziale Branche sehr spannend und abwechslungsreich ist. Nach dem Schnuppern hat sich dies dann auch bestätigt. Ich war glücklich, die Lehrstelle beim VSP bekommen zu haben. Meine Ausbildung startete ich im August 2017 im Fachverbund Finanzen und Personal in Frenkendorf. Im ersten Semester erledigte ich diverse administrative Arbeiten, um langsam in meine Lehre zu starten. Ich wechselte dann im zweiten Semester in die Personalabteilung, welche sehr vielfältig aber auch komplexer war. Durch das tolle Team fühlte ich mich von Anfang an sehr wohl und integriert. Seit August 2018 bin ich nun am Empfang des Sekretariats des Tageszentrums Werkhalle in Münchenstein. Das Besondere ist, dass jeder Tag anders ist und ich nie weiss, was auf mich zukommt. Da in der Werkhalle ganz verschiedene VSP-Angebote/-Standorte anzutreffen sind, habe ich täglich mit den verschiedensten Personen und Charakteren zu tun.

«Ich schätze es sehr am VSP, dass ich während der Lehrzeit an verschiedenen Standorten und in verschiedenen Abteilungen sein darf, um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln.»

Dile Frrokaj, 3. Lehrjahr (B-Profil)

Bevor ich hier anfing, kannte ich den VSP überhaupt nicht. Für mich war alles neu, aber es war kein Hindernis und ich hatte keine Angst mit Menschen, welche psychisch beeinträchtigt sind, zusammen zu arbeiten. Ich konnte mich schnell identifizieren, da ich selber Kleinwüchsig bin und weiss wie das ist, wenn man anders ist. Der Verein für Sozialpsychiatrie BL gefällt mir als Lehrbetrieb sehr, alle sind nett und hilfsbereit. Auch wie die Tage mit der Schule verteilt sind, ist schön und bringt Abwechslung in den Berufsalltag.

«Mir gefällt am meisten, dass die Tätigkeiten sehr abwechslungsreich sind. Man hat nicht - so wie man sich das vorstellt - immer wieder die gleichen typischen Arbeiten zu erledigen, sondern es kommen stetig neue Aufgaben hinzu.»

 

Die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann EFZ beim VSP (Bereich Dienstleistung und Administration) bietet einen abwechslungsreichen Einstieg in die Berufswelt. Bei uns erhalten die Lernenden die Gelegenheit, über den Büroalltag hinaus zu schauen, und mitten ins Berufsleben einzutauchen. Diese Ausbildung ermöglicht, egal in welchem KV-Profil, die Aneignung der nötigen Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen und ist eine solide Basis für die Zukunft.

Interessiert? Wir haben per 1. August 2019 eine offene Lehrstelle als Kauffrau/Kaufmann EFZ und freuen uns auf Ihre Bewerbung! Für weitere Infos zur Lehrstelle stehen die drei Lernenden gerne zur Verfügung.

Ihre Kontaktpersonen:

Portraits KV-Lernende VSP

Amela Baumgartner, Giulia
Fava und Dile Frrokaj

KV-Lernende VSP BL
061 500 60 17

Portrait Nicole Husi

Nicole Husi

Leiterin Finanzen & Personal
061 500 60 03
n.husi@vsp-bl.ch