Verein für Sozialpsychiatrie BL – VSP

Der VSP ist ein 1978 gegründeter, politisch und konfessionell neutraler, gemeinnütziger Verein, der sich für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen einsetzt. Die Ziele der Arbeit des VSP sind die Partizipation und Teilhabe von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen an der Gesellschaft, ihre gesellschaftliche Akzeptanz, ihre soziale Sicherheit und ihr persönliches Wohlbefinden.

Eine Kultur der Menschlichkeit

Eine Kultur der Menschlichkeit, geprägt von gegenseitiger Wertschätzung, Achtsamkeit und Respekt, bildet die Grundlage zur Erreichung dieser Ziele. Seit 2005 ist Florence Kaeslin als Geschäftsleiterin verantwortlich für die Umsetzung der Strategie und der Leistungsvereinbarungen, die der Verein für Sozialpsychiatrie BL mit den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt abgeschlossen hat.

Der VSP bietet für mehr als 430 Menschen mit einer psychischen oder mehrfachen Beeinträchtigung eine differenzierte Palette an Wohn-, Arbeits- und Tagesstrukturangeboten an.

Für Menschen mit Beeinträchtigungen und für zuweisende Stellen besteht im VSP eine einzige Eintrittspforte. Der Bereich «Aufnahme & Koordination» kümmert sich um die Aufnahmen in sämtliche Leistungen und Standorte des VSP. Im Fachverbund Aufnahme, Begleitung & Entwicklung sind auch die Ausbildungskoordination, die Fach- & Fallberatung, das Fachcontrolling sowie das Qualitätsmanagement angesiedelt.

Wohnen

Der VSP hält 4 Wohnhäuser, in welchem die Bewohner wie in einer Wohngemeinschaft zusammen leben. Jeder Bewohner hat seinen eigenen Rückzugsraum, die Gemeinschaftsräume stehen allen offen. Die ressourcenorientierte und individuelle Begleitung hat zum Ziel, die Selbstständigkeit und Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern und ihre persönliche Weiterentwicklung zu ermöglichen.
Es besteht die Möglichkeit, die Tagesstruktur- und Freizeitangebote des VSP zu nutzen. Über 90 Angestellte des Verbunds Wohnhäuser betreuen und begleiten die Bewohner tagtäglich.

In den rund 160 vom VSP angemieteten Wohnexternaten leben Menschen in grösstmöglicher Selbständigkeit alleine, oder auf Wunsch in einer kleinen Wohngemeinschaft und werden ambulant begleitet. Der Begleitumfang wird individuell vereinbart. Die Wohnexternate sind im ganzen Kanton Basel-Landschaft sowie in Basel-Stadt verteilt. Über 40 Angestellte arbeiten im Verbund ambulantes Wohnen.

Tagesgestaltung

Der VSP-Verbund Arbeit & Tagesgestaltung mit über 60 Angestellten, bietet an seinen Standorten im Tageszentrum Werkhalle in Münchenstein, im Werkplatz in Liestal und in der Kunstwerkstatt artSoph in Liestal rund 115 Tagesgestaltungsplätze und 30 begleitete Arbeitsplätze (GAP) an. Über 310 Menschen nutzen diese Angebote.

Arbeitgeber

Der VSP ist Arbeitgeber für ca. 200 Personen, die sich rund 150 Vollzeitstellen teilen.
Für einwandfreie Abläufe, eine einheitliche Kommunikation, verlässliche Finanzprozesse und eine stabile Personalpolitik, sorgen die Angestellten in den Bereichen Administration, Finanzen & Personal.

Sozial, verantwortungsbewusst und innovativ

Die Leistungen werden durch Betriebsbeiträge der Kantone, Beiträge der Angebotsnutzenden, Beiträge der Invalidenversicherung (für IV-Massnahmen), Spenden von Stiftungen und Privaten finanziert. Der VSP ist ZEWO-zertifiziert und die Angebote sind durch die Kantone Basel-Landschaft und Basel-Stadt mittels Leistungsvereinbarungen anerkannt.